RSC  
  

 

 

Last update 16-09-2009

 

Free counter and web stats


Satzung des Rollstuhl – Sport - Club Ibbenbüren e. V.
( angenommen in der Gründungsversammlung am 08.02.1993 )
( geändert in der Jahreshauptversammlung am 12.02.2005 )

 

§ 1 : Name des Vereins

Der Verein führt den Namen Rollstuhl – Sport - Club Ibbenbüren e. V.
Er ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Ibbenbüren unter der Nummer VR 554 eingetragen und hat seinen Sitz in Ibbenbüren.

 § 2 : Zweck des Vereins

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigten Zwecke“ der Abgabeordnung.

Der Verein dient der Pflege und Ausübung des Rollstuhlsports durch Abhalten von Veranstaltungen sportlicher und kultureller Art, sowie der körperlicher und seelischer Gesundheit seiner Mitglieder.

Er will mit seinen Möglichkeiten einen Beitrag zur gesellschaftlichen und sozialen Rehabilitation Schwerbehinderter leisten und fühlt sich insbesondere verpflichtet, Rollstuhlfahrer insbesondere jugendliche Behinderte dem Rollstuhlsport zuzuführen.

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins sind zweckbestimmt zur Erfüllung des Vereinszwecks. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
Es darf keine Person durch Ausgabe, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

Der Verein ist politisch, konfessionell und rassistisch neutral.

 § 3 : Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Januar eines jeden Jahres und endet am 31. Dezember des gleichen Jahres.

 § 4 : Mitgliedschaft

Dem Verein können angehören:
-  aktive Mitglieder
-  passive Mitglieder
-  Fördermitglieder
-  Ehrenmitglieder

Mitglieder können nur natürliche Personen werden. Ehrenmitglieder und Fördermitglieder können natürliche und juristische Personen werden.

Die Anmeldung kann schriftlich erfolgen - über die endgültige Aufnahme entscheidet der
Ausschuß ( § 8 ) bei seiner nächsten Sitzung.

Jedes neu aufgenommene Mitglied erhält eine Vereinssatzung und verpflichtet sich, den Verein und seine Satzung anzuerkennen und seine Ziele zu verfolgen.

§ 5 : Rechte und Pflichten der Mitglieder

Die Mitglieder haben ungehinderten Zutritt zu allen Vereinsveranstaltungen.

Jedes Mitglied ist verpflichtet, dem Verein nach besten Kräften zu fördern, die festgelegten
Beiträge zu zahlen und die vom Vorstand und dessen Beauftragten zur Aufrechterhaltung des
Sportbetriebs erlassenen Anordnungen zu respektieren und zu befolgen.

§ 6 : Erlöschen der Mitgliedschaft

Der Austritt aus dem Verein kann nur schriftlich zum Schluß eines Quartals erfolgen,
wenn die Austrittserklärung 4 Wochen vorher vorliegt.

Mitglieder, die das Vereinsinteresse schädigen und den Vereinszweck nicht befolgen
und trotz schriftlicher Aufforderung nicht davon ablassen, können vom Vorstand ausgeschlossen werden. Dem Ausgeschlossenen steht das Recht zu, auf der nächsten Hauptversammlung gegen den Beschluß des Vorstandes Einspruch zu erheben.
Die anwesenden Mitglieder stimmen über den Einspruch ab.

Ausgetretene oder ausgeschlossene Mitglieder verlieren jedes Recht an dem Verein,
seinem Vermögen und seinen Einrichtungen.

§ 7 : Beiträge der Mitglieder

Jedes Mitglied zahlt einen Jahresbeitrag, dessen Höhe von der Hauptversammlung bestimmt wird.
Der Beitrag ist jährlich oder halbjährlich zu zahlen.

Der Vorstand kann einzelnen aktiven Mitgliedern aus sozialen Gründen den Beitrag ganz
oder teilweise, auf Antrag, erlassen.

§ 8 : Organe

Die Organe des Vereins sind:

a.)  Hauptversammlung
b.)  Vorstand
c.)  Ausschuß

Sämtliche Organe des Vereins üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.
An kein Vereinsmitglied darf ein Gewinnanteil, Zuwendungen und verhältnismäßig hohe
Entschädigungen oder Ähnliches gezahlt werden.

Die Hauptversammlung besteht aus den in § 4 Ziffer 1 aktiven Mitgliedern. Jedes Mitglied hat nur eine nicht übertragbare Stimme.

Der Vorstand besteht aus:    

- dem Vorsitzenden,

- dem Kassenwart / in,

- dem Schriftführer

Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Hauptversammlung für die Dauer von 2 Geschäfts -jahren mit einfacher Mehrheit gewählt.

Der Verein bestimmt in der Hauptversammlung für einzelne Aufgaben oder Funktionen für die Dauer
von 2 Geschäftsjahren ( Beauftragte wie z. B. Schatzmeister, Jugendwart, Frauenbeauftragte )
Eine Vereinigung  von mehreren Funktionen in einer Person ist möglich, jedoch sollen nicht mehr als
Zwei Tätigkeiten von einem Mitglied wahrgenommen werden.

Der Ausschuß als geschäftsführendes Organ setzt sich zusammen aus:

  1. dem Vorsitzenden
  2. dem Kassenwart/in
  3. dem Schriftführer

§ 9 : Leistung und Verwaltung

Der Vorsitzende und der/die Kassenwart/in sind jeweils allein vertretungsberechtigt.
Vereinsintern darf der/die Kassenwart/in von seiner Vertretungsbefügnis nur dann Gebrauch machen,
wenn der Vorsitzende verhindert ist.

Der Vorstand leitet die Geschäfte des Vereins in Zusammenarbeit mit dem Ausschuss.
Dem Vorstand obliegt es, Veranstaltungen festzulegen und den Verein zu leiten. Er kann zur Erledigung
bestimmter Aufgaben Kommissionen bilden. Vorstandssitzungen werden vom Vorsitzenden im Falle
seiner Verhinderung von dem/der Kassenwart/in geleitet. Über Beschlüsse der Sitzungen ist vom Schriftführer ein Protokoll anzufertigen und vom Sitzungsleiter zu unterschreiben.

Vorstandssitzungen müssen innerhalb einer Woche einberufen werden, wenn dieses der Vorsitzende
wünscht oder wenn mindestens zwei Mitglieder des Vorstandes dieses verlangen.

Der Ausschuß kann zu jeder Zeit vom Vorsitzenden einberufen werden.

§ 10 : Wahl der Kassenprüfer

Die Hauptversammlung wählt 2 Kassenprüfer, die nicht dem Vorstand angehören dürfen, die mindestens
einmal im Jahr die Kasse prüfen. Über die Prüfung ist ein Protokoll anzufertigen und der Hauptversammlung
vorzulegen. Eine Wiederwahl der Kassenprüfer ist nicht zulässig.

§ 11 : Hauptversammlung

Die Hauptversammlung wird vom Vorsitzenden, im Falle seiner Verhinderung vom Kassenwart/in,
geleitet. Die Einladung muß  spätestens drei Wochen vorher allen Mitgliedern schriftlich unter Mitteilung
der Tagesordnung bekannt gegeben werden.

Die Tagesordnung soll folgende Punkte enthalten:

  1. Bericht des Vorsitzenden und seiner Mitarbeiter über das abgelaufene Geschäftsjahr
  2. Bericht der Kassenprüfer
  3. Entlastung des Vorstands
  4. Wahl eines neuen Vorstandes
  5. Wahl eines neuen Kassenprüfer
  6. Genehmigung des Haushaltsvorschlages

Bei Beschlußfassung entscheidet die einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit
entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.

Über die Hauptversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, das vom Schriftführer und dem Versammlungs-
Leiter zu unterschreiben ist.

Zur Beschlußfassung über folgende Punkte ist die Mehrheit von ¾ aller stimmberechtigten anwesenden
Mitglieder erforderlich :

  1. Änderung der Satzung
  2. Ausschluß eines Mitgliedes
  3. Auflösung oder Verschmelzung des Vereins

§ 12 : Außerordentliche Hauptversammlung

Der Vorstand kann jederzeit eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen. Die Frist beträgt
mindestens eine Woche. Der Vorsitzende muß eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen,
wenn dies von mindestens 10 stimmberechtigten Mitgliedern unter schriftlicher Angabe des Grundes
verlangt wird. Die außerordentliche Hauptversammlung hat die gleichen Befugnisse wie die ordentliche
Hauptversammlung.

§ 13 : Änderung der Satzung

Wird eine Satzungsbestimmung, welche eine Voraussetzung der Anerkennung oder Gemeinnützigkeit
Berührt, geändert, neu eingeführt oder aufgehoben, so ist das zuständige Finanzamt zu benachrichtigen.

§ 14 : Auflösung des Vereins

Wenn nicht mindestens sieben Mitglieder sich entschließen, den Verein weiterzuführen, gilt der Verein
als aufgelöst. Wird der Verein aufgelöst, so ist dessen Vermögen mit Zustimmung des Finanzamtes treuhänderisch auf die örtliche Gemeindeverwaltung, auf dessen Gebiet der Verein seinen Sitz hat, zu
übertragen, mit der Auflage, das Vermögen einem zur Rehabilitation Schwerbehinderter dienendem
Zweck zuzuführen.

Ibbenbüren, den  08. 02. 1993

Vereinsgründungsmitglieder

 

    Iris Reents                      Frank Stöhner                    Charlotte Woyczeck

 

Christian Kirschstein         Levent Acicportali                          Dietmar Schlegel

 

  Werner Hinz

 

 

Ibbenbüren, den  12. 02. 2005

 

Dietmar Schlegel                         Ines Exeler                                            Rüdiger Koch
 

Vorsitzende                               Kassenwart/in                                       Schriftführer